Die Losgelassenheit und Zufriedenheit ihres Pferdes beobachten unsere Kundinnen und Kunden nach regelmäßiger Gabe von trabgut®marin.

Wie die Idee zu trabgut®marin entstand.

Ein unter Reiter:innen sehr verbreitetes Problem ist uns natürlich bestens vertraut – der Pferdemagen und damit verbundene Reaktionen des Pferdes beim Angurten, Aufsteigen
und Reiten. Bekanntlich leidet jedes zweite Pferd, Sportpferde sogar deutlich häufiger, in seinem Leben unter Magenproblemen. Diese werden oft ausgelöst durch Futter, Stress oder einfach durch die Disposition des Pferdes.

Auf der Suche nach einer natürlichen und ADMR-konformen Alternative zu den
üblichen Medikamenten haben wir viele Hausmittel und homöopathische
Alternativen ausprobiert – mit sehr mäßigem Erfolg. Diese haben nämlich
entweder dem Pferd nicht geschmeckt und wurden verweigert oder haben
nicht gewirkt. 

Auf die basische Eigenschaft des Wirkstoffs Phycocyanin als Extrakt aus der Spirulina wurden wir aufmerksam, als wir eine Lösung für ein ähnliches Problem bei Hunden suchten. Wir haben den Wirkstoff bei Pferden ausprobiert und waren begeistert von der schnellen Verbesserung der Magenprobleme.